Sichere IoT-Daten für Medizintechnik & Healthcare

Quantensprünge
in der Medizin

IoT-Lösungen
für Medical Devices &
Healthcare

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens ist eine Mammutaufgabe. OP-Roboter sollen aus der Ferne gesteuert werden können, Proben werden per Telepathologie analysiert, und kritische Medizingeräte generieren fälschungssichere Logfiles über verabreichte Medikamente und Messdaten aus dem Körper. Beispiele, die zeigen, welches medizinische – und auch kommerzielle – Potenzial hier schlummert. So wundert es kaum, dass bereits heute weltweit mehr als 60% der Organisationen im Gesundheitswesen IoT-Geräte einsetzen. Tendenz steigend.

Doch das A und O für die Nutzung sensibler IoT-Daten in der Gesundheitsbranche: Die Daten müssen verlässlich sein und vor Manipulation geschützt werden – Stichwort: Cyber Security. Voraussetzungen, die UBIRCH mit seiner IoT-Lösung erfüllt. Mehr noch: Die Daten werden auch rechtssicher in der Blockchain verankert.

  • VERNETZTE MEDIZINGERÄTE | BEISPIEL FRUCHTBARKEITSBERECHNUNG

    Mithilfe eines tampongroßen Sensors lässt sich die aktuelle Fruchtbarkeit der Nutzerin messen. Dazu wird der Sensor vor dem Schlafengehen vaginal eingeführt. Er misst über Nacht die Körperkerntemperatur. Diese wird an eine App übertragen, die zudem die persönlichen Eingaben der Nutzerin erfasst (Zervixschleim, Muttermundstand, etc.). Anhand dieser Eingaben und der gemessenen Körperkerntemperatur berechnet das System, ob die Nutzerin gerade fruchtbar oder unfruchtbar ist. Und die Daten? Werden über die UBIRCH Lösung abgesichert. Mehr dazu unter: www.trackle.de

  • VERNETZTE MEDIZINGERÄTE | BEISPIEL OP-ROBOTER

    Bereits heute assistieren Robotersysteme Ärzten und Pflegepersonal in Krankenhäusern. Doch in nicht zu ferner Zukunft könnten sie weit mehr als nur ein verlängerter Arm sein. So rechnen laut Studie von Rochus Mummert Healthcare Consulting zwei von drei Klinikmanagern damit, dass Roboter künftig dem Menschen im OP sogar überlegen sein könnten. Doch wo Geräte miteinander vernetzt sind, bietet sich auch immer eine Angriffsfläche für Cyberattacken. Eine Gefahr, die durch den Einsatz der Blockchain-Technologie von UBIRCH gebannt werden kann.

  • RECHTSSICHERE TELEMEDIZIN-ANWENDUNGEN

    Moderne Medizin- und Versorgungsinfrastrukturen erfordern immer häufiger den Einsatz komplexer Telemedizin. Gewebeproben werden in Diagnosezentren aus der Ferne begutachtet, Empfehlungen und Behandlungsverläufe werden in Video-Konferenzen besprochen, und Rezepte erreichen den Kunden digital. In all diesen Fällen ist es von entscheidender Bedeutung, dass die dabei entstehenden Daten rechtssicher abgelegt und vor Verwendung auf ihre Gültigkeit überprüft werden können. Die UBIRCH Technologie ermöglicht genau dies.

  • FAHRERLOSE TRANSPORTSYSTEME

    Inzwischen finden sich immer mehr Fahrerlose Transportsysteme (FTS) in Krankenhäusern. IoT- Sensoren zur Lokalisierung und Navigation, für das Flottenmanagement und die Materialrückverfolgung eröffnen neue Möglichkeiten für eine effiziente Versorgungslogistik – ein nicht zu unterschätzender Faktor angesichts des Fachkräftemangels im Pflegesektor. Die UBIRCH Lösung stellt sicher, dass Sensordaten des FTS nicht manipuliert werden können und es z.B. nicht zu Kollisionen und Personenschäden kommt. 

Sie sehen die Potenziale der digitalen Transformation und möchten konkret wissen, wie Ihr Unternehmen von vertrauenswürdigen IoT-Daten profitieren kann? Wir liefern Ihnen Antworten.

Termin vereinbaren

Alles über das Potenzial von Blockchain-Technologien erfahren? Erste Ideen für Ihr Unternehmen entwickeln und diese beispielhaft umsetzen? Genau dafür gibt es UBIRCH IoT-Workshops. 

Mehr zu IoT-Workshops

Sie finden das Thema IoT und sichere Daten spannend und möchten die neuesten Insights nicht verpassen? Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

IoT-Newsletter ordern
Kontakt aufnehmen
sales@ubirch.com
+49-221-99988248

Unsere Partner