Die Blockchain für „Things“

Das Internet of Things wird nur dann wachsen können, wenn Unternehmen und Konsumenten den Milliarden von Geräten, die mit dem Internet verbunden sind und den Daten, die sie liefern, wirklich vertrauen können.

ubirch schafft Vertrauen für IoT-Geräte.

Ein Notar für das Internet of Things

Das ubirch-Verfahren funktioniert ähnlich wie die Beglaubigung und Versiegelung eines Dokuments durch den Notar. Für jede Veränderung eines beglaubigten Schriftstücks muss das Siegel aufgebrochen werden. Im Falle eines manipulierten Schriftstücks kann das Original beim Notar bzw. Amtsgericht eingesehen werden.

Wir übertragen den Gedanken der notariellen Versiegelung von Dokumenten auf Datensätze. ubirch realisiert exakt das in dem Beispiel der notariellen Versiegelung genannte Niveau von Vertrauenswürdigkeit durch den Einsatz einer Kombination von harter Kryptografie und Blockchain-Technologie.

Unser Angebot ist einzigartig: Anders als rein Blockchain-basierte Lösungen garantiert das ubirch-Verfahren absolute Vertrauenswürdigkeit, und zwar sofort, in Millisekunden nach der Datenmessung im Gerät und nicht erst viel später, nachdem die Daten in einer Blockchain in der Cloud gespeichert wurden.

Blockchain for Things – Overview (Whitepaper)

▷ubirch kompakt

Ein Blockchain für die „Things“ im Internet of Things

Das Zusammenspiel zwischen dem ubirch-Protokoll und der ubirch-Software garantiert Nutzern eines Datenpakets, dass dieses Datenpaket

  • nach der Signierung nicht verändert wurde,

  • nicht unbemerkt gelöscht werden kann,

  • nicht unbemerkt dupliziert werden kann,

  • von dem Absender kommt, von dem zu kommen es behauptet und

  • zum angegebenen Zeitpunkt gemessen wurde.

Management

Stephan Noller (CEO) Michael Merz (CISO)
Matthias L. Jugel (CTO) Markus Breuer (COO)