FAQ
DIGITALER
IMPFNACHWEIS

Hinweis:

Zur Funktionsweise des digitalen Impfnachweises der Bundesregierung und zu weiteren Fragen verweisen wir auf die FAQ des Bundesgesundheitsministeriums:
Zur FAQ des Bundesgesundheitsministeriums

Die Fragen und Antworten auf dieser Seite beziehen sich ausschließlich auf die UBIRCH Lösung wie sie im Landkreis Altötting und im Zollernalbkreis im Einsatz ist.


Zu den einzelnen Fragen

Was ist der Digitale Impfnachweis?

Wie kommen meine persönlichen Daten in den Digitalen Impfnachweis?

Wie funktioniert der Digitale Impfnachweis?

Warum ist es sinnvoll die Blockchain für den digitalen Impf-Nachweis zu verwenden?

Was ist ein QR-Code?

Wo sind meine Daten gespeichert? Woher weiß ich, dass meine persönlichen Daten sicher gespeichert werden?

Welche Informationen werden durch den Digitalen Impfnachweis gespeichert?

Warum heißt es „Digitaler Impfnachweis“, wenn ich den Nachweis als Karte oder Ausdruck ausgestellt bekommen kann?

Was passiert, wenn ich den initialen QR-Code verliere?

Wie kann ich meinen QR-Code sichern? Wie kann ich den QR-Code auf mein Smartphone übertragen?

Was muss ich beim Präsentieren des Digitalen Impfnachweis beachten?

Ist es sicherer, den Digitalen Impfnachweis auf dem Handy oder per ausgedruckten Dokument bei sich zu tragen?

Was passiert, wenn jemand anderes sich mit meinem Digitalen Impfnachweis ausweist?

Was muss ich beim Verifizieren eines Digitalen Impfnachweises beachten?

Kann ich selbst meinen Impfstatus im Internet nachschauen?

Ist es möglich, anders als über den QR-Code digital auf meinen Impfstatus zuzugreifen?

Wenn ich meinen QR-Code nicht dabei habe, wie kann ich bei einem Arzt oder im Krankenhaus trotzdem belegen, dass ich geimpft wurde?

Was sind die Vorteile einer digitalen Version gegenüber dem Impfbuch der WHO?

  • Was ist der Digitale Impfnachweis?

    Der Digitale Impfnachweis ist eine datenschutzfreundliche, DSGVO-konforme, digitale Abbildung des Impfstatus. Mit dem Digitalen Impfnachweis haben Sie die Möglichkeit, die Echtheit Ihres Impfstatus gegenüber einem Dritten zu belegen.
    Der Digitale Impfnachweis basiert auf Freiwilligkeit. Die Dokumentation im gelben Impfbuch wird dadurch nicht ersetzt, sondern ergänzt.

  • Wie kommen meine persönlichen Daten in den Digitalen Impfnachweis?

    Die erforderlichen personenbezogenen Daten und Informationen zur Impfung für den Digitalen Impfnachweis werden vor Ort im Impfzentrum (oder beim Arzt) über einen geschulten Mitarbeitenden aufgenommen. Die Verarbeitung der persönlichen Daten findet ausschließlich vor Ort statt. Die personenbezogenen Daten werden dabei nicht gespeichert – weder lokal noch auf Servern.

  • Wie funktioniert der Digitale Impfnachweis?

    Aus den erfassten Daten wird lokal ein anonymer digitaler Fingerabdruck (Hash) berechnet. Nur dieser wird durch die Ubirch GmbH in mehreren manipulationssicheren Blockchains u. a. der govdigital eG dauerhaft verankert. Ihre Daten selbst werden nicht übertragen und nicht gespeichert. 
    Der Digitale Impfnachweis wird Ihnen zusammen mit den Impfdaten in Form eines QR-Codes übergeben (als Ausdruck, auf einer Karte oder elektronisch, z. B. als PDF-Datei). Falls gewünscht, können Sie den QR-Code zusätzlich auf dem Handy abspeichern. Durch Scannen des QR-Codes kann anschließend gegenüber Dritten nachgewiesen werden, dass der Impfstatus unverfälscht ist. Sie behalten dabei die volle Kontrolle über Ihre Daten und entscheiden selbst, wem Sie diesen QR-Code zur Verifikation vorzeigen. Der Digitale Impfnachweis ist kein Ersatz für das Impfbuch, er ergänzt dieses nur.

  • Warum ist es sinnvoll die Blockchain für den digitalen Impf-Nachweis zu verwenden?

    Eine Blockchain ist ein System zur hochsicheren und verteilten Speicherung wichtiger Informationen. Für den digitalen Impf-Nachweis verwenden wir die Blockchain von govdigital - einem Zusammenschluss vieler kommunaler Rechenzentren und der Bundesdruckerei. Damit ist es praktisch unmöglich, ein einmal erstelltes Impf-Zertifikat im nachhinein wieder zu ändern oder zu löschen. Das ermöglicht eine besonders verlässliche Nutzung des digitalen Impf-Nachweises und unterstreicht den dezentralen Ansatz in unserer Technologie.

  • Was ist ein QR-Code?

    Ein QR-Code ist ähnlich einem Barcode. QR-Codes speichern Informationen (Daten) und machen sie maschinell schnell lesbar. „QR” steht für „Quick Response“ (schnelle Reaktion), da ein Scan sehr schnell Informationen (Daten) aufruft und Befehle ausführen kann.

  • Wo sind meine Daten gespeichert? Woher weiß ich, dass meine persönlichen Daten sicher gespeichert werden?

    Ihre personenbezogenen Daten befinden sich ausschließlich auf Ihrem Exemplar Ihres Digitalen Impfnachweises (Ausdruck oder Karte) und sind im QR-Code codiert.
    Entscheidend ist, dass nur Sie als geimpfte Person über diesen QR-Code verfügen und nur Sie entscheiden, wem Sie diesen später zur Verifikation vorlegen. Es gibt keinen zentralen Speicherort, d. h. niemand Drittes kann einsehen, ob Sie geimpft sind.

  • Welche Informationen werden für den Digitalen Impfnachweis benötigt?

    In Anlehnung an die Anforderungen des eHealth-Netzwerks der Europäischen Union werden für Ihren persönlichen Digitalen Impfnachweis Ihre personenbezogen Daten sowie die erforderlichen Informationen zur COVID-19 Impfung codiert im QR-Code gespeichert. Die Auswahl verfolgt den Ansatz der Datensparsamkeit und beinhaltet den minimal notwenigen Daten zur Erfüllung des Zweckes. Die eingefügte Zufallszahl dient der Stärkung des Datenschutzes beim Berechnen des digitalen Fingerabdrucks (Prüfsumme, technisch Hash) und verhindert, dass Daten und somit Hashes erraten werden können.

    Diese Daten befinden sich ausschließlich auf Ihrem Digitalen Impfnachweis (Ausdruck oder Karte) und sind im QR-Code codiert.

  • Warum heißt es „Digitaler Impfnachweis“, wenn ich den Nachweis als Karte oder Ausdruck ausgestellt bekommen kann?

    Ein QR-Code kann als eine Art digitales Speichermedium verstanden werden. Vor allem lässt sich ein QR-Code schnell digital lesen und verarbeiten. Dazu kommt, dass diese Daten durch den anonymen digitalen Fingerabdruck (Hash) digital abgesichert sind und dadurch digital verifizierbar werden.

  • Was passiert wenn ich den initialen QR-Code verliere?

    Da Ihre Daten ausschließlich in Ihrem Digitalen Impfnachweis gespeichert bzw. hinterlegt sind, müssten sie sich bei Verlust einen neuen Digitalen Impfnachweis ausstellen lassen. Da keinerlei persönliche Daten außerhalb Ihres Digitalen Impfnachweises gespeichert werden, kann dieser nicht einfach neu gedruckt werden, sondern es muss ein komplett Neuer erzeugt werden. 

    Zum aktuellen Zeitpunkt erhalten den digitalen Impfnachweis nur Geimpfte in den Landkreisen Altötting sowie Zollernalbkreis. Wenn Sie in diesen Landkreisen wohnhaft sind und dort geimpft wurden, müssen Sie sich hierfür mit Ihrem Personalausweis und Ihrem Impfbuch (gelbes Buch der WHO) oder Ihrer vom Impfzentrum ausgestellten Bescheinigung beim lokalen Impfzentrum melden. 

  • Wie kann ich meinen QR-Code sichern? Wie kann ich den QR-Code auf mein Smartphone übertragen?

    Sie können den QR-Code einfach in Apps wie Stocard als individuelle Karte hinzufügen.
    Natürlich können Sie Ihren Digitalen Impfnachweis (Ausdruck oder Karte) auch kopieren oder gar abfotografieren. Achten Sie dabei darauf, dass der QR-Code lesbar bleibt.

  • Was muss ich beim Präsentieren des Digitalen Impfnachweis beachten?

    Achten Sie darauf, dass Ihr Digitaler Impfnachweis immer zusammen mit Ihrem Personalausweis verifiziert wird. Nur durch die Kombination aus einem gültigen Digitalen Impfnachweis, zusammen mit den übereinstimmenden Personendaten (Name, Vorname, Ausweisnummer) ist sichergestellt, dass es sich um Sie und Ihren Impfnachweis handelt.

  • Ist es sicherer den Digitalen Impfnachweis auf dem Handy oder per ausgedruckten Dokument bei sich zu tragen?

    Der QR-Code des Impfnachweises enthält die Impfdaten, welche auch auf dem zugehörigen Dokument vermerkt sind. Ob als Ausdruck oder auf dem Handy sollte dieser nur Verifizierenden zugänglich gemacht werden. Wenn das Handy mit einem Passcode geschützt ist, ist der Nachweis u. U. sicherer auf dem Handy verwahrt. 

  • Was passiert wenn jemand anderes sich mit meinem Digitalen Impfnachweis ausweist?

    Dies ist nicht möglich. Nur durch die Kombination aus einem gültigen Digitalen Impfnachweis, zusammen mit den übereinstimmenden Personendaten (Name, Vorname, Ausweisnummer) ist sichergestellt, dass es sich um Sie und Ihren Impfnachweis handelt. Versucht ein Fremder, sich mit Ihrem Digitalen Impfnachweis auszuweisen (z. B. bei Diebstahl oder Verlust), so stimmen seine Personalausweisdaten nicht mit denen auf dem Digitalen Impfnachweis überein und der Betrug würde umgehend auffallen.

  • Was muss ich beim Verifizieren eines Digitalen Impfnachweises beachten?

    Achten Sie beim Verifizieren eines Digitalen Impfnachweises immer auf folgende Punkte:
    1. Vergewissern Sie sich, dass die Verifikationswebsite, die vom QR-Code auf dem Smartphone aufgerufen wird, eine echte und gültige Verifikationswebsite ist. Aktuell sind Verifikationswebsites, die mit verify.govdigital.de beginnen, gültige Verifikationswebsites.
    2. Gleichen Sie die auf der Verifikationswebsite angezeigten Personendaten (Name, Vorname, Ausweisnummer) immer mit dem Ausweis der Person ab, dessen digitalen Impfnachweis Sie gerade verifizieren.
    Alternativ kann eine spezielle Verifikationsapp zur Überprüfung eingesetzt werden. Dafür wird ebenfalls der QR-Code gescannt.

  • Kann ich selbst meinen Impfstatus im Internet nachschauen?

    Ja, scannen sie dazu einfach den QR-Code auf Ihrem Digitalen Impfnachweis.

  • Ist es möglich, anders als über den QR-Code auf meinen Impfstatus zuzugreifen?

    Bisher nicht.

  • Wenn ich meinen QR-Code nicht dabei habe, wie kann ich bei einem Arzt oder im Krankenhaus trotzdem belegen, dass ich geimpft wurde?

    Ihr klassisches Impfbuch (gelbes Buch von der WHO) hat hier weiterhin seine normale Gültigkeit.

  • Was sind die Vorteile einer digitalen Version gegenüber dem Impfbuch der WHO?

    Um den Impfstatus mithilfe eines WHO-Impfbuches zu überprüfen, bedarf es zeitlichen Aufwands, da es sich um einen anlogen und manuellen Prozess handelt. 
    Sollte es nötig sein, für Reisen, Veranstaltungen oder auch am Arbeitsplatz eine Impfung nachzuweisen, ist der Digitale Impfnachweis eine einfache, datenschutzfreundliche Lösung. Diesen können Sie bei Bedarf beispielsweise Ihrem Arbeitgeber, am Flughafen oder bei einer Veranstaltung vorlegen und auf Echtheit überprüfen lassen. Dazu muss lediglich der QR-Code gescannt werden. Dafür gibt es spezielle Apps zur Verifikation. Es ist aber auch möglich, eine herkömmliche Smartphone-Kamera dafür zu nutzen. In dem Fall kann die Verifikation ohne weitere technische Voraussetzungen durchgeführt werden. Verifizierende sollten dabei stets die Authentizität der Verifikationswebsite sorgfältig überprüfen.

Kontakt aufnehmen
sales@ubirch.com
+49-221-99988248